Blood on Snow. Der Auftrag

Der neue Jo Nesbø - Schnell! Intensiv! Einfach groß!

Olav lebt das einsame Leben eines Killers.

Als Killer ist es eben nicht unbedingt leicht, anderen Menschen nahe zu kommen.

Doch jetzt hat Olav die Frau seiner Träume getroffen.

Zwei Probleme stellen sich.

Sie ist die Frau seines Chefs.

Und Olav wurde gerade beauftragt, sie zu töten.

Über 25 Millionen verkaufte Exemplare weltweit von Jo Nesbøs Romanen

Filmrechte verkauft an Leonardo DiCaprio


€ 12,99 [D] € 13,40 [A]
» In den Warenkorb legen

Lieferzeit 3 - 4 Werktage

Versand & Lieferung

Blood on Snow. Der Auftrag - Jo Nesbø
Blood on Snow. Der Auftrag - Jo Nesbø
  • Kriminalroman
  • Hardcover
  • Klappenbroschur
  • 192 Seiten
  • Blood on Snow
  • Aus dem Norwegischen übersetzt von Günther Frauenlob.
  • ISBN-13 9783550080777
  • Erschienen: 25.09.2015
  • Band 1
  • Leseprobe
  • 300 DPI
  • U4

Pressestimmen

"Was Spannung und überraschende Volten angeht, ist Jo Nesbø zurzeit die unumstrittene Nummer eins - nicht nur im Norden."

Rheinische Post, Martina Stöcker, 26.10.2015

"Es ist für mich eines der Bücher des Jahres, weil alles anders ist als ich es sonst gewohnt bin."

literaturlounge.de, Markus Eggert, 19.10.2015

"Nesbøs Schelmenroman ist eine smarte Hommage: an Pulp mit Witz, an Noir mit Stil."

Weser-Kurier, Hendrik Werner, 18.10.2015

"Blood on Snow" ist ein Krimi für die, die auf der Suche nach dem Besonderen sind, die die ganzen Ermittlergeschichten vielleicht auch ein klein wenig satt haben. Für die, die es aushalten, wenn in einer Geschichte sehr viel Härte und sehr viel Liebe aufeinandertreffen."

Nordwestradio, Anja Goerz, 15.10.2015

"So schafft Nesbø auf engstem Raum das beinahe Unmögliche: Hardcorehardboiled für die gebildeten Stände. Gemetzel mit Niveau. Erste Klasse Bahnhofsthriller. Sowas kriegen nur die Skandinavier hin."

Die Welt, Elmar Krekeler, 08.10.2015

"Für Fans!"

Bücher Magazin, 01.10.2015

"Der neue Jo Nesbø: schnell, intensiv, einfach groß!"

Buch-Magazin, 01.10.2015

In „Blood on Snow“ ist Jo Nesbø diese Balance [zwischen Tragödie und komischen Entlastungsmomenten] mal wieder geglückt."

aspekte, 25.09.2015

"Nesbø tappt [...] nicht in die Retro-Falle, hat kein Pastiche geschrieben, sondern bedient sich der Form klassischer Pulp Fiction und überführt sie in etwas Neues, eine Art Meta-Noir."

Spiegel online, Marcus Müntefering, 24.09.2015

"Tödliche Dramen. Großartig!"

Bild Berlin-Brandenburg, 23.09.2015

"Ein Meisterstück finsteren Sarkasmus."

News, 12.09.2015

"Spannend!"

SuperIllu, 03.09.2015