Der Sohn

Der neue große Roman von Bestsellerautor Jo Nesbø

Sonny ist auf der Flucht. Sonny ist ein vorbildlicher Gefangener. Er lauscht den Geständnissen seiner Mitgefangenen und vergibt ihnen ihre Sünden. Er wurde sein ganzes Leben lang belogen. Doch dann ändert ein Geständnis alles. Ein Mitgefangener weiß etwas über Sonnys in Ungnade gefallenen Vater. Sonny will Rache. Er muss aus dem Gefängnis fliehen, und die Verantwortlichen sollen für ihre Verbrechen zahlen. Wie hoch der Preis auch sein mag. Jo Nesbøs Krimiserie um Kommissar Harry Hole ist weltweit ein Hit. Auch mit Der Sohn stieg er in Norwegen, England, Dänemark und den Vereinigten Staaten ganz oben in den Bestsellerlisten ein. Sein neuer großer Kriminalroman ist ein elektrisierendes Drama um Geheimnis und Sünde, Verrat und Rache, Gerechtigkeit und Erlösung.

€ 22,99 [D] € 23,70 [A]
» In den Warenkorb legen

Lieferzeit 3 - 4 Werktage

Versand & Lieferung

Der Sohn - Jo Nesbø
Der Sohn - Jo Nesbø
  • Kriminalroman
  • Hardcover
  • gebunden mit Schutzumschlag
  • 528 Seiten
  • Sønnen
  • Aus dem Aus dem Norwegischen übersetzt von Günther Frauenlob.
  • ISBN-13 9783550080449
  • Erschienen: 14.11.2014
  • Leseprobe
  • Leseprobe
  • 300 DPI
  • U4

Pressestimmen

„Mit ausgefeilter Figurenpsychologie und einer virtuos beherrschten Dramaturgie der Spannung schickt Jo Nesbø Leser wie Akteure auf eine gnadenlose Treibjagd der Gefühle.“

B5 aktuell, Sabine Zaplin, 19.11.2014

„Nesbø versteht es, die Spannung auf die Spitze zu treiben. Und doch schreibt er ruhig, einfühlsam und teilweise sehr melancholisch. Seine Figuren sind geheimnisvoll und lassen Raum für Entdeckungen und unerwartete Wendungen.“

WDR 2, Oliver Steuck, 17.11.2014

"'Der Sohn' ist ein raffiniert gebautes Drama, das den großen Fragen auf den Grund geht: Sünde, Verrat, Rache, Erlösung. Vielschichtig, tiefgründig und atemberaubend."

Sonntag, Sophie Hilgenstock, 16.11.2014

"'Der Sohn' ist ganz großes Kino."

SWR 3, Manuela Rid, 14.11.2014

"Ein spannendes Lesevergnügen, das nicht zuletzt auch in der knappen und klaren Sprache Nesbøs begründet ist."

NDR Kultur, Agnes Bührig, 14.11.2014

"(...) mehr als ein halbes Tausend Seiten abgrundtiefe Krimiperfektion."

Süddeutsche Zeitung, Bernd Graff, 03.11.2014