Fritz Lang

»Kino ist kein zweites Leben – es ist mein eigentliches.« FRITZ LANG

Seine Filme erfanden die Kinowelt neu, sein Name steht für Meisterschaft. Fritz Lang, der Erschaffer von »Metropolis«, »M – Eine Stadt sucht einen Mörder« oder »Dr. Mabuse«, ist eine Legende: Geschichtenerzähler und Bildkompositeur, Schauspieler, Autor, Bonvivant und vor allem begnadeter Regisseur. Er war ein obsessiver Visionär, als Künstler so innovativ wie unerbittlich, als Privatmann gern geheimnisumwittert. Norbert Grob, einer der besten Kenner von Fritz Langs Leben und Werk, legt die erste umfassende Biographie des Filmgenies vor.

Die Weimarer Republik feierte ihn als Star, das Berlin der 1920er Jahre war ihm glanzvolle Bühne. Die Nationalsozialisten umwarben ihn, doch er zog das Exil in den USA vor, wo er zur zentralen Figur der Emigrantenszene wurde. Hollywood ermöglichte dem eleganten Monokelträger, dessen Regiearbeit als diktatorisch galt, eine zweite Karriere. Doch wer war Fritz Lang, der mit Theodor W. Adorno befreundet war und mit Bertolt Brecht über Weltanschauungen stritt, außerhalb des Filmsets? Anhand einer Fülle kaum beachteter Quellen folgt Norbert Grob den Spuren des großen Filmmagiers und bringt uns erstmals auch den Menschen Fritz Lang nahe.

€ 26,00 [D] € 26,80 [A]
» In den Warenkorb legen

Lieferzeit 3 - 4 Werktage

Versand & Lieferung

Fritz Lang - Norbert Grob
Fritz Lang - Norbert Grob
  • Biographie/Autobiographie
  • Hardcover
  • gebunden mit Schutzumschlag
  • 448 Seiten
  • ISBN-13 9783549074237
  • Erschienen: 31.10.2014
  • Leseprobe
  • Leseprobe
  • 300 DPI

Pressestimmen

"Grandiose Biografie"

Neue Osnabrücker Zeitung, Tobias Sunderdiek, 14.03.2015

"Dem Filmwissenschaftler Norbert Grob ist ein wunderbares, hochspannendes Buch geglückt."

Berliner Zeitung, Rüdiger Suchsland, 26.02.2015

"Ein lesenswertes Buch nicht nur für Filmenthusiasten."

dpa, Sibylle Peine, 23.12.2014

Grobs gut lesbare Darstellung ist über weite Strecken ein elektrisierendes Porträt der Kinoszene.."

Rolling Stone, Rüdiger Suchsland, 17.12.2014

"Endlich eine deutsche Biografie zum Filmemacher Fritz Lang."

Süddeutsche Zeitung, Fritz Göttler, 02.12.2014

"Ein facettenreiches Porträt über einen filmischen Erzähler."

Ostthüringer Zeitung, Annerose Kirchner, 02.12.2014

"Mit feuilletonistischer Leichtigkeit und ohne Scheu vor Sensationen des Boulevards betrachtet er Langs Filmgeschichte."

Darmstädter Echo, Stefan benz, 01.12.2014

"Wer braucht Romane, wenn es Biographien gibt wie Norbert Grobs neues Lebensbild des großen Regisseurs Fritz Lang?"

FAZ, Dietmar Dath, 29.11.2014

"Ein großer Wurf: die lesenswerte Biographie eines Künstlerlebens."

in München, Hermann Barth, 20.11.2014