Alle Titel

Marion von Schröder

Marion von Schröder bietet Unterhaltung mit Herz und Humor. Romane mit großen Gefühlen entführen die Leserin in eine andere Welt. Es sind Bücher für die besonderen Momente der Muße und Entspannung.

Der Verlag wird seit 1. Januar 2016 nicht weitergeführt. Anfragen zu aktuellen oder bereits erschienenen Titeln richten Sie bitte an

Clara Henssen
Tel.: + 49 (0)30-23456-374
clara.henssen@ullstein-buchverlage.de

 

 

Verlagsgeschichte

  • Anfang als „Verlag für die Frau“

    Der Verlag wurde 1935 in Hamburg von Marion Janet von Schröder gegründet, zunächst unter dem Namen Verlag für die Frau. Entsprechend lautete das Motto »Von Frauen für Frauen über Frauen«. Einer der ersten erfolgreichen Autoren war Paul Gallico. Später folgten Desmond Bagley, Mary Higgins Clark, Erica Jong, Anne Rice und Anne Tyler.

  • Umzug, Schließung, Comeback

    1969 zog der Verlag zu Econ nach Düsseldorf, wo er 1988 geschlossen wurde. 1997, nach der Fusion mit dem Verlagshaus Goethestraße, hatte der Verlag sein Comeback. Zu den Autoren gehörten unter anderem Federica de Cesco und Barbara Taylor Bradford. Mit populären Sachbüchern wurden große Erfolge gefeiert. Memoires wie Malika Oufkirs »Die Gefangene« und Consuelo de Saint-Exupérys Erinnerungen »Die Rose des kleinen Prinzen« hielten sich wochenlang in den Bestsellerlisten.

  • Angekommen in Berlin

    Zusammen mit den Ullstein Buchverlagen zog der Verlag Marion von Schröder 2004 nach Berlin. Im Mittelpunkt des Programms steht nach wie vor Literatur für Frauen, die gute Unterhaltung schätzen: persönliche Erinnerungen, individuelle Lebensratgeber und Romane mit Herz und Humor. Zu den erfolgreichen Autorinnen der letzten Jahre gehören Waris Dirie, Bettina Haskamp und Desirée Nick.